Glücklich

… bin ich, dass es mit der Ausbildung weitergeht.

Vor ein paar Tagen hatte ich wieder Unterricht, zum ersten Mal nach rund vier Monaten Corona-Zwangspause und einem krankheitsbedingt verpassten Modul. Dementsprechend aufgeregt war ich. Doch gleichzeitig habe ich mich auch gefreut, endlich wieder etwas zu tun zu haben, weitervoranzukommen und meine Mitschüler wiederzusehen. Und was soll ich groß sagen: Es war gut UND es tat mir gut!

Hatte ich vor gar nicht so langer Zeit noch Sorgen und Zweifel, ob ich es überhaupt schaffen kann, eine gute Genesungsbegleiterin zu sein, wo ich doch selbst unlängst wieder stationär gelandet bin, kann ich das Ganze inzwischen auch von einer anderen Seite betrachten. Einer, die nicht von der Depression dazu angetrieben wird, alles nur schwarz oder weiß zu sehen.

Ja, ich hatte eine erneute depressive Episode. ABER das bedeutet nicht automatisch, dass ich deswegen ungeeignet für meine spätere Tätigkeit bin. Denn wie meinte meine Lieblingsklinik-Ergotherapeutin so schön: Ich kann diese Krise und die damit einhergehende Behandlung auch als zusätzliche Erfahrung betrachten, aus der ich im Umgang mit späteren Klienten schöpfen kann. Als etwas, das mir hilft, mich noch mehr in die Gefühlswelt und Bedürfnisse der Menschen hineinzuversetzen, mit denen ich irgendwann in Zukunft hoffentlich arbeiten werde.

Und wie unsere Ausbildungsleiterin immer sagt: Niemand ist vor Krisen gefeilt, auch nicht (fertig ausgebildete) Genesungsbegleiter 😉

Ich muss zugeben, als ich noch mitten in der Depression steckte, fiel es mir schwer, diesen Perspektivenwechsel einzunehmen. Nun ist das zum Glück anders und ich freue mich wieder auf die restlichen Module und alles Andere.

3 Kommentare zu „Glücklich

  1. Das klingt gut! Wie schön. Ich machte eine Ausbildung zur Ehe-und Lebensberaterin und steckte selbst in einer Ehe, die mich aussaugte und fertig machte. Meinst Du, ich habe das bemerkt? Nö. Und trotzdem oder gerade deshalb konnte ich eine gute Eheberaterin sein…..Gut, dass Dir der Mut und die Power nicht verloren gingen!🌻

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Regine,
      ich kann mir dich so, wie ich dich über das Schreiben auf deinem Blog und hier kennengelernt habe, sehr gut als Beraterin in diesem Kontext vorstellen! Danke für deinen Kommentar und auch für´s Mut Machen, dass man trotz – oder vielleicht gerade wegen? – eigener Problematik seine Arbeit im jeweiligen Bereich gut machen kann …

      Herzliche Grüße
      Nelia

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s