Lieblingszitate (16)

„Hast du das Gefühl, es wird besser?“

Das war die Geschichte, die immer alle hören wollten – aus Dunkelheit wurde Licht, aus Schwäche Stärke, Zerbrochenes wurde wieder ganz. Ich selbst eingeschlossen.

„Vielleicht“, sagte ich. „Ehrlich gesagt fühle ich mich extrem zerbrechlich. Ich habe das Gefühl, man hätte mich mit Klebeband zusammengeklebt.“

(Zitat aus Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken von John Green)

Advertisements

Lieblingszitate (15)

„Gewiss, wer das Sinnlose, das Hoffnungslose dieser Welt sieht, kann verzweifeln, doch ist diese Verzweiflung nicht eine Folge dieser Welt, sondern eine Antwort […] und eine andere Antwort wäre das Nichtverzweifeln […].“

„Nicht der Einzelne verändert die Wirklichkeit, die Wirklichkeit wird von allen verändert. Die Wirklichkeit sind wir alle, und wir sind immer nur Einzelne.“

(Zitate von Friedrich Dürrenmatt)

Dürrenmatt ist einer meiner Lieblingsschriftsteller, u.a. gerade wegen seiner in meinen Augen ungewöhnlich ehrlichen Sicht auf die Welt. Kennt ihr Stücke von ihm und wenn ja, wie fandet ihr sie? Sehr bekannt ist ja z.B. „Der Besuch der alten Dame“. Meine Lieblinge sind „Die Physiker“ und „Romulus der Große“ (aber ich habe bisher auch noch nicht alles von ihm gelesen, Schande über mich).

„Ja“ zum Leben sagen

„Manchmal haben wir die Kraft,
“Ja” zum Leben zu sagen.

Dann kehrt Frieden in uns ein
und macht uns ganz.“

(Seneca)

IMG_20171003_190509

An manchen Tagen fällt es mir kinderleicht und läuft automatisch, dieses „Ja“ zum Leben sagen.

An anderen Tagen wiederum, vor allem an solchen, an denen depressive Gedanken stark sind, ist es ein Kraftakt. An solchen Tagen webe ich gedanklich (m)ein Netz um mich, bestehend aus all dem, was ich am Leben liebe. Und siehe da, es hält meine Seele jedes Mal auf´s Neue sicher  – solange, bis sie sich wieder freigekämpft hat aus der Dunkelheit und das „Ja“ Sagen wieder leicht(er) fällt.